Bewerbungstipps

Brauchst du Starthilfe?

Aller Anfang ist schwer. Und gerade, wenn man wie du noch ganz am Beginn seines beruflichen Weges steht, kann etwas Starthilfe nicht schaden. Damit dir die Orientierung leichter fällt, haben wir ein paar Bewerbungstipps für dich zusammengestellt.

Das Anschreiben.

Es gibt keine zweite Chance für den ersten Eindruck. Deshalb solltest du dir mit deinem Anschreiben besonders viel Mühe geben. Es dient dazu, dass wir erkennen, welchen Beruf du lernen willst und was dich daran reizt. Du kannst beschreiben, wie du auf AssenheimerMulfinger aufmerksam geworden bist und was dir im Leben wichtig ist. Was begeistert dich? Wofür engagierst du dich? Hast du Ziele? Aber beachte: Dein Anschreiben sollte nicht länger als eine Seite sein.

Der tabellarische Lebenslauf.

Deinen Lebenslauf solltest du gut strukturieren, sodass alles übersichtlich aufgelistet ist: deine persönlichen Daten, deine schulische Laufbahn, deine Interessen und Stärken. Hast du Fremdsprachenkenntnisse oder andere zusätzliche Qualifikationen? Dann erwähne sie. Bitte füge auch ein aktuelles, professionell erstelltes Foto von dir hinzu.

Die Anlagen.

Wir würden gerne deine letzten Schulzeugnisse sehen, interessieren uns aber auch für Bescheinigungen über Praktika, Ferienjobs, Computerkurse etc. So bekommen wir einen guten Eindruck davon, was du schon gemacht hast und was du gut kannst.

Der Gesamteindruck.

Deine Bewerbung ist deine persönliche Visitenkarte. Formuliere sie sorgfältig, gestalte sie ordentlich und achte darauf, dass keine wichtigen Angaben oder Unterlagen fehlen. Rechtschreibfehler vermeidest du, indem du alles noch mal von deinen Eltern oder anderen Vertrauenspersonen gegenlesen lässt.

Die engere Auswahl.

Wenn uns deine Bewerbung anspricht, nimmst du an unserem erweiterten Auswahlverfahren teil und wir laden dich eventuell auch zu einem persönlichen Gespräch ein. Vor beidem musst du keine Angst haben, aber du solltest dich darauf vorbereiten. Informiere dich im Vorfeld ein wenig über unser Unternehmen und über den Beruf, den du lernen möchtest. Das Allerwichtigste aber ist: Sei du selbst. Denn nur so können wir dich wirklich kennenlernen.

So kommst du bei uns an.

Du hast ein Vorstellungsgespräch? Schön, wir freuen uns auf dich! Wir möchten erkennen, wer du bist, was du kannst und was du erreichen willst. Das Gesamtbild entscheidet, und dazu gehört auch ein stimmiges Outfit. Es ist Ausdruck deiner Persönlichkeit und macht einfach einen guten Eindruck, auch später im Kontakt mit Kollegen und Kunden.

Dass es in einem Autohaus ein paar Kleidungsregeln gibt, finden wir nicht schlimm, im Gegenteil – der Dresscode ist Teil unserer Identität, er verbindet uns. Und er drückt Werte aus, die uns wichtig sind: Seriosität, Respekt, Verlässlichkeit. Das ideale Outfit ist eines, in dem du dich gut fühlst und das gleichzeitig zum Umfeld passt. Ein lockerer Businesslook kommt immer gut an: ordentliche Jeans mit Blazer oder Jackett in dezenten Farben, dazu geputzte Schuhe, ein gebügeltes Hemd oder eine Bluse – perfekt. Du machst das schon! Und wenn du unsicher bist: Frag uns einfach.

Zurück zur Übersicht