Ausbildung – Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker (m/w/d)

Der Begriff »Karosserie« kommt vom französischen »carrosse« für »Kutsche«. Fremdsprachen stehen im Rahmen der Ausbildung zum Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker zwar nicht an erster Stelle, aber mit unseren Hightech-»Kutschen« bekommst du es jeden Tag zu tun. Und zwar aus nächster Nähe.

Schwerpunkt der dreieinhalbjährigen dualen Ausbildung ist bei uns die Karosserieinstandhaltungstechnik. Das bedeutet, du beurteilst und behebst Unfallschäden oder bist für Vermessungs- und Instandsetzungsarbeiten zuständig. Dabei kommt es auf große Sorgfalt und ein ausgeprägtes Qualitätsbewusstsein an – jedes Detail zählt.

Schweißen, kleben, nieten oder löten – mit einem Werkzeug in der Hand solltest du dich einfach wohlfühlen. Aber auch ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen und ein Gespür für Formen und Materialien sind hilfreich.

Hier bewerben

Mach nicht, was alle machen. Mach, was zu dir passt. Mit uns.

Es kann sein, dass du Zweifel hast. Das gehört dazu. Wir möchten dich ermutigen, dich auf einen Weg einzulassen, der dir im Moment passend und reizvoll erscheint. Das bedeutet nicht, dass du damit schon jetzt deine gesamte berufliche Zukunft definierst. Aber du machst einen ersten Schritt nach vorn. Das erfordert immer etwas Mut.

Wenn du noch zögerst, dann schau dir doch unsere Ausbildungsbroschüre an. Darin beschreiben wir ausführlich, was dich erwartet und wie wir uns eine Zusammenarbeit mit dir vorstellen. 

Ausbildungsbroschüre ansehen

Brauchst du Starthilfe? Unsere Tipps für deine Bewerbung.

Aller Anfang ist schwer. Und gerade, wenn man wie du noch ganz am Beginn seines beruflichen Weges steht, kann etwas Starthilfe nicht schaden. Damit dir die Orientierung leichter fällt, haben wir ein paar Bewerbungstipps für dich zusammengestellt.

Bewerbungstipps